Geschichte

Das Hauptgebäude des Hotels Björkudden, das 1892 als Schulgebäude errichtet wurde, trug damals den Namen Skoludden . Die für das Haus benötigten Backsteine waren extra aus England mit dem Schiff gekommen.

Der Bau wurde von Direktor Seth Kempe ermöglicht, dem damals das Sägewerk Dal gehörte, bis es 1908 zum Streik kam.

Im Jahre 1912 wurde Björkudden an Inspektor Belfrage verkauft, der dort Beamtenwohnungen einrichten ließ.

Einer von ihnen mit Namen Kjellberg ist der Vater von Margareta Kjellberg, die als Liedersängerin und durch Auftritte in einem schwedischen TV-Unterhaltungsprogramm bekannt wurde.

Um 1920 wurde die Forstverwaltung nach Sollefteå verlegt und Björkudden diente als Sommersitz für ehemalige Beamte. Hier war auch der Wohnsitz von Direktor Bäcklund, dem Leiter des hiesigen Sägewerks, bis zur großen Explosion im Jahre 1931.

1945 wurde das Eigentum vom Firmenkonsortium Nora Textil erworben, das hier eine Näherei einrichtete.

Im Jahre 1952 begannen Karin und Erik Dahlén hier mit dem Betrieb eines Gasthofs und gaben dem Anwesen den Namen Björkudden.

Wir wünschen Ihnen ein herzliches Willkommen

Björkuddens Hotell & Restaurang!

Eva & Jouko Kivilompolo mit Mitarbeitern